Startseite
 

"Gelobt sei, der da kommt im Namen des Herrn!
Wir segnen euch, die ihr vom Hause des
Herrn seid!
... denn Du... bist mir zur
Rettung geworden"
Psalm 118:26

SCHABBAT (Ruhetag)

 

 

Biblische Praxis

 

Der Befehl zur Heiligung des Schabbats, des siebten Tages der Woche, als Ruhetag wurde durch den Allmächtigen innerhalb der Zehn Gebote gegeben: 2. Mose 20, 8-11.

 

In dem selben Abschnitt wird auch der Anlass des Festes genannt: diesen Tag segnete der Herr, er ruhte an diesem Tag nach sechs Tagen Schöpfung.

 

Da Gottes Ruheort die Ewigkeit ist, ist auch der Schabbat ein Symbol der Ewigkeit und des Reiches Gottes.

 

In 2. Mose 35, 2-3 ist das Verbot enthalten, sich am Schabbat mit alltäglichen Dingen zu beschäftigen, die man auch an anderen Tagen erledigen kann.

 

Das Ziel dieses Verbots: Die Sorge um den menschlichen Körper und seine Seele (Ruhe und Zeit für Gott).

 

Im 5. Buch Mose 5,15 wird der Grund dafür genannt, warum der Schabbat ein Fest ist:

„du sollst daran denken, dass auch du Knecht in Ägyptenland warst und der HERR, dein Gott, dich von dort herausgeführt hat“, das heißt, der Grund ist die Befreiung aus der Knechtschaft und das Feiern der wahren Ruhe und Freiheit in der Ewigkeit.

 

Im 4. Buch Mose 28, 9-10 geht es um das Opfer am Schabbat: 2 Lämmer, Brote und Trankopfer.

 

 

Moderne Art des Feierns: eine Frau zündet zwei Kerzen an, ein Mann segnet das Brot und die Frucht der Traube.

 

Da es keinen Tempeldienst mehr gibt, ersetzen die Kerzen die beiden Lämmer und das Brot und der Wein die Speis- und Trankopfer.

 

 

 

Messianische Bedeutung

 

Die angezündeten Kerzen symbolisieren:

 

Die Schöpfung in sechs Tagen und den Auszug aus Ägypten.

 

Da den wahren Frieden nur der Messias dem Volk geben kann, indem er es in die ewige Gegenwart Gottes führt, ist das Feuer der Kerzen ein Symbol des Retters, der laut Jeschua „das Licht der Welt“ und „der Herr der Ruhe“ (der Ewigkeit) ist.

 

Die Kerzen werden von einer Frau angezündet, als Symbol der Erfüllung der Prophezeiungen von der Geburt des Messias durch den Samen einer Frau: 1. Mose 3, 15 und von seiner wundervollen Geburt: Jesaja 7, 14.

 

 

Der Schabbat ist ein Fest des ewigen Lebens, welches sich erst in der Ewigkeit erfüllen wird.